Parkerleichterungen für behinderte Personen

Parkerleichterungen für Schwerbehinderte mit außergewöhnlicher Gehbehinderung und Blinde sowie besondere Gruppen Schwerbehinderter in Rheinland-Pfalz

Nachfolgend erhalten Sie einen kurzen Überblick über die verschiedenen Parkausweise sowie den aktuellen Kreis der Berechtigten:

Parkausweis für Schwerbehinderte mit außergewöhnlicher Gehbehinderung und Blinde (Farbe: Hellblau)
Dieser Parkausweis ist europaweit gültig. Er wird mit einem Bild der bzw. des Berechtigten versehen und in eine Plastikhülle eingeklebt.

Voraussetzung zu Erlangung dieses Parkausweises sind die Merkzeichen “aG“ für eine außergewöhnliche Gehbehinderung oder “Bl“ für Blindheit im Schwerbehindertenausweis des Amtes für soziale Angelegenheiten. Ein solcher Parkausweis wird auch schwerbehinderten Menschen mit beidseitiger Amelie oder Phokomelie (fehlende oder unmittelbar am Rumpf ansetzende Arme, Hände oder Füße) oder vergleichbaren Funktionseinschränkungen erteilt. In erster Linie handelt es sich dabei um Menschen, die durch das Medikament Contergan geschädigt worden sind.

Hinweis:
Seit dem Januar 2010 haben ältere Parkausweise (Farbe: Dunkelblau) ohne Bild der oder des Berechtigten - unabhängig von der auf ihnen angegebenen Frist - ihre Gültigkeit verloren. Sie sind daher in einen Parkausweis entsprechend den europaweiten Normen umzuschreiben.


Parkausweis (bislang) für besondere Gruppen Schwerbehinderter in Rheinland-Pfalz  (Farbe: Orange)
Dieser wird in der gesamten Bundesrepublik Deutschland anerkannt.

Allerdings hat sich der Kreis der Berechtigten geändert. Bislang gehörten hierzu Personen mit Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, einem künstlichen Darmausgang oder einer zumutbaren Gehstrecke von weniger als 100 Metern.

Folgendem Personenkreis wird eine solche Ausnahmegenehmigung erteilt:

  • Personen mit den Merkzeichen “G“ und “B“ und einem Grad der Behinderung von    wenigstens 80 allein für Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen,
  • Personen mit dem Merkzeichen “G“ und “B“ und einem Grad der Behinderung von wenigstens 70 allein für Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen und gleichzeitig einem Grad der Behinderung von wenigstens 50 für Funktionsstörungen des Herzens oder der Atmungsorgane,
  • Personen die an Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa erkrankt sind, wenn hierfür ein Grad der Behinderung von wenigstens 60 vorliegt,
  • Personen mit einem künstlichen Darmausgang und zugleich künstlicher Harnab- ableitung, wenn hierfür ein Grad der Behinderung von wenigstens 70 vorliegt.



Parkausweis für besondere Gruppen Schwerbehinderter in Rheinland-Pfalz (Farbe: Gelb)
Hierbei handelt es sich um einen Parkausweis für die Personen, welche die Voraussetzungen für das Merkzeichen “aG“ knapp verfehlt haben und deren mögliche Gehstrecke ca. 100 Meter beträgt.

Dieser Ausweis wird in den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein anerkannt.


Nähere Informationen erhalten Sie bei:

Bürgerbüro
Telefon: 02637/913-108, -109, -148 und -149
Fax: 02637/913-100
E-Mail: helmut.bach@vgwthurm.de


...zurück...

 

 

 

  

 




Kontakt

Verbandsgemeindeverwaltung Weißenthurm
Kärlicher Straße 4
56575 Weißenthurm
Telefon: 02637/913-0
E-Mail: info@vgwthurm.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro:

Montag:
07.15
bis
16.30 Uhr
Dienstag:
07.15
bis
16.30 Uhr
Mittwoch:
07.15
bis
12.00 Uhr
Donnerstag:
07.15
bis
18.00 Uhr
Freitag:
07.15
bis
12.00 Uhr

Nebenstellen: -108, -109, -148, -149
E-Mail: info@vgwthurm.de


Öffnungszeiten übrige Verwaltung:

Montag bis
Freitag:

07.15

bis 

12.00 Uhr
zusätzlich
Donnerstag:

14.00

bis

18.00 Uhr


Links




Infobroschüre der VG Weißenthurm

Logo That´s it




Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden