Gewerbesteuer

Die Gewerbesteuer (GewSt) zählt zu den Realsteuern. Sie wird von den Städten und Gemeinden erhoben.

Rechtsgrundlage ist das Gewerbesteuergesetz (GewStG), die Gewerbesteuer-Durchführungsverordnung sowie als allgemeine Verwaltungsvorschriften die Gewerbesteuer-Richtlinien.

Die Gewerbesteuer trägt maßgeblich zur Finanzierung der Gemeinden bei und ist ihre wichtigste originäre Einnahmequelle.

Besteuert werden Gewerbebetriebe, die entweder über ihre Rechtsform als Kapitalgesellschaft oder über ihre gewerbliche Tätigkeit im Sinne des Einkommensteuerrechts (Einzelunternehmen und Personengesellschaften) erfasst werden. Dabei wird für natürliche Personen und Personengesellschaften ein Freibetrag von 24.500,00 EUR gewährt. Freiberufliche oder andere nichtgewerbliche selbständige Tätigkeiten unterliegen nicht der Gewerbesteuer. Land- und Forstwirtschaftliche Betriebe werden nur besteuert, wenn sie im Handelsregister eingetragen sind oder der Umsatz, der mit gewerblichen Dienstleistungen erzielt wird, 5.000,00 EUR übersteigt.

 

Wie wird die Gewerbesteuer berechnet?

Berechnungsgrundlage der Gewerbesteuer ist der vom Finanzamt festgestellte Gewerbesteuermessbetrag.

Dieser wird aus der abgegebenen Gewerbesteuererklärung ermittelt und vom Finanzamt im Gewerbesteuermessbescheid festgesetzt. Der Messbetrag wird anschließend mit dem festgesetzten Hebesatz der Gemeinde oder Stadt multipliziert.

Die Festlegung des Hebesatzes erfolgt jährlich im Rahmen des Beschlusses der Haushaltssatzung durch den Stadt- bzw. Gemeinderat.


Aktuelle Gewerbesteuerhebesätze in der Verbandsgemeinde Weißenthurm:

 Stadt / Ortsgemeinde

 Gewerbesteuerhebesatz
 Bassenheim

 365 v.H.
 Kaltenengers

 365 v.H.
 Kettig

 365 v.H.
 Mülheim-Kärlich

 365 v.H.
 St. Sebastian

 365 v.H.
 Urmitz

 365 v.H.
 Weißenthurm

 370 v.H.


Die Steuer ist grundsätzlich in 4 Raten abzuführen, welche terminlich festgelegt sind.

Die Vorauszahlungen sind jeweils zum 15.02., 15.05., 15.08. und 15.11. eines Jahres fällig. Ausnahmen gibt es bei Kleinbeträgen, die in 2 Raten oder in einem Gesamtbetrag zu begleichen sind. Nachzahlungen sind spätestens 4 Wochen nach Erhalt des Steuerbescheids zu begleichen.

Genauere Informationen entnehmen Sie bitte Ihrem Steuerbescheid.

 

Bitte machen Sie von der Möglichkeit einer Einzugsermächtigung Gebrauch. Ein entsprechendes Formular steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung: Einzugsermächtigung


Nähere Informationen erhalten Sie bei:

Rolf Höfer                                                                                                                                                 -Teilbereichsleiter-
Telefon: 02637/913-132
Fax: 02637/913-100
E-Mail: rolf.hoefer@vgwthurm.de

Kontakt

Verbandsgemeindeverwaltung Weißenthurm
Kärlicher Straße 4
56575 Weißenthurm
Telefon: 02637/913-0
E-Mail: info@vgwthurm.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro:

Montag:
07.15
bis
12.00 Uhr
Dienstag:
07.15
bis
16.30 Uhr
Mittwoch:
07.15
bis
12.00 Uhr
Donnerstag:
07.15
bis
18.00 Uhr
Freitag:
07.15
bis
12.00 Uhr

Nebenstellen: -108, -109, -148, -149
E-Mail: info@vgwthurm.de


Öffnungszeiten übrige Verwaltung:

Montag bis
Freitag:

07.15

bis 

12.00 Uhr
zusätzlich
Donnerstag:

14.00

bis

18.00 Uhr


Links



Infobroschüre der VG Weißenthurm

Logo That´s it