Schiedsmann Hans-Josef Reif verabschiedet

Schlichten statt Richten

Schiedsmann Hans-Josef Reif verabschiedet

Nach 10-jähriger Amtszeit wurde der für den Bezirk Kaltenengers, St. Sebastian und Urmitz/Rhein zuständige Schiedsmann Hans-Josef Reif kürzlich durch Helmut Brenner, Vertreter des Direktors des Amtsgerichts Andernach, verabschiedet. Zu seinem Nachfolger wurde Hermann-Josef Höfer aus Urmitz/Rhein ernannt.

Auf die langjährige Tätigkeit zurückblickend betonte Hajo Reif, dass er immer gerne als Schiedsmann tätig war. Besonders habe er sich gefreut, wenn es ihm gelungen ist, sich streitende Kontrahenten zu einem Vergleich zu bewegen, mit welchem der Streit beendet wurde.

Im Rahmen der Feierstunde verlas Helmut Brenner eine von der Präsidentin des Landgerichts Koblenz, Marliese Dicke, unterzeichnete Anerkennungsurkunde für dessen ehrenamtliches Wirken. Bürgermeister Georg Hollmann und Edeltraud Heyl, Bezirksvorsitzende des Bundes Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen schlossen sich den Dankesworten an. „Für die Bürgerinnen und Bürger ist der Weg zur Schiedsfrau bzw. zum Schiedsmann der schnellste Weg, mit geringem Aufwand einen Konflikt aus der Welt zu schaffen. Für die Übernahme dieses nicht einfachen Ehrenamtes bin ich Ihnen dankbar“, so Hollmann.

Der Nachfolger Hermann-Josef Höfer steht bereits in den Startlöchern und wurde sodann ernannt und vereidigt. Hermann-Josef Höfer ist seit 1998 Betriebsratsvorsitzender einer Koblenzer Firma. Seit 2011 bekleidet er das Amt eines ehrenamtlichen Richters am Arbeitsgerichts Koblenz. Die Anwesenden wünschten dem neuen Schiedsmann erfolgreiches Gelingen.

Es gibt viele Streitigkeiten, bei denen Schiedsfrauen bzw. Schiedsmänner durch Vermittlung eine Einigung erzielen können, ohne Polizei oder die Gerichte herbeiziehen zu müssen: Bei Straftaten wie Hausfriedensbruch, Beleidigung, Verletzung des Briefgeheimnisses, Körperverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung können direkt Schiedspersonen eingeschaltet werden. Das Landesschlichtungsgesetz schreibt auch für bestimmte Nachbarschaftsstreitigkeiten und für Streitigkeiten über Ansprüche wegen Verletzung der persönlichen Ehre grundsätzlich vor, dass die Erhebung einer Klage vor Gericht erst zulässig ist, wenn vorher ein Schlichtungsversuch unternommen wurde.

(Foto: Peter Karges) (v.l.n.r.) Hans-Josef Reif, Georg Hollmann, Edeltraud Heyl, Helmut Brenner und Hermann-Josef Höfer.

(Foto: Peter Karges) (v.l.n.r.) Hans-Josef Reif, Georg Hollmann, Edeltraud Heyl, Helmut Brenner und Hermann-Josef Höfer.

...zurück...

Kontakt

Verbandsgemeindeverwaltung Weißenthurm
Kärlicher Straße 4
56575 Weißenthurm
Telefon: 02637/913-0
E-Mail: info@vgwthurm.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro:

Montag:
07.15
bis
16.30 Uhr
Dienstag:
07.15
bis
16.30 Uhr
Mittwoch:
07.15
bis
12.00 Uhr
Donnerstag:
07.15
bis
18.00 Uhr
Freitag:
07.15
bis
12.00 Uhr

Nebenstellen: -108, -109, -148, -149
E-Mail: info@vgwthurm.de


Öffnungszeiten übrige Verwaltung:

Montag bis
Freitag:

07.15

bis 

12.00 Uhr
zusätzlich
Donnerstag:

14.00

bis

18.00 Uhr


Links




Infobroschüre der VG Weißenthurm

Logo That´s it




Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Einverstanden