Abschied im Kindergarten Urmitz-Bahnhof für Irmtrud Andernach

Abschied im Kindergarten Urmitz/Bahnhof

Nach 36 Jahren im Erziehungsberuf beginnt für Irmtrud Andernach der Vorruhestand

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedete Bürgermeister Georg Hollmann die langjährige Erzieherin Irmtrud Andernach in die Freistellungsphase der Altersteilzeit. Im November 2018 wird ihr wohlverdienter Ruhestand beginnen.

Seit dem 15. August 1980 ist Irmtrud Andernach mit dem Kindergarten Urmitz/ Bahnhof verbunden, der bis 2012 in der Trägerschaft der Stadt Mülheim-Kärlich lag, bevor diese im Januar 2013 auf die Verbandsgemeinde Weißenthurm überging. Diese Einrichtung leitete sie 24 Jahre lang. Ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feierte Irmtrud Andernach am 15. August 2005.

Es heißt „Abschied schmerzt immer, auch wenn man sich schon lange darauf freut“. So empfindet auch die bei Eltern und Kollegen geschätzte und vor allem bei den Kindern sehr beliebte Erzieherin. Sie nimmt mit einem „lachenden und einem weinenden Auge“ Abschied von ihrer Wirkungsstätte. „Ich habe die Arbeit mit den Kindern immer sehr geliebt“, betont die warmherzige Mitarbeiterin „und werde die Kinder und meine Kolleginnen sehr vermissen.“ Gleichzeitig freue sie sich aber auch darauf, in Zukunft mehr Zeit für all die Dinge zu haben, die neben der Arbeit immer etwas zu kurz kamen.

Bürgermeister Georg Hollmann schätzte die Arbeit der Erzieherin: „Unzählige Kinder haben Sie in ihrem Entwicklungsprozess begleitet und sie auf die Schulzeit vorbereitet.“ Er dankte Frau Andernach für ihre hervorragende Arbeit, die sie in diesen 36 Jahren für die Stadt Mülheim-Kärlich und die Verbandsgemeinde Weißenthurm geleistet hat. „Sie sind mit ganzem Herzen Pädagogin und Erzieherin, die Kinder standen bei Ihnen immer an erster Stelle“, beschreibt Bürgermeister Hollmann die verdiente Mitarbeiterin, die professionell, ruhig, besonnen und humorvoll die Kleinen in ihrer Entwicklung gefördert, sie motiviert, unterstützt und ermutigt hat. Damit sprach er auch für Stadtbürgermeister Uli Klöckner. Bärbel Gröbel als Vertreterin des Personalrates überbrachte im Namen der Belegschaft ebenfalls beste Wünsche. Außerdem gratulierte auch Judith Pfeiffer-Stein (Leiterin des Kindergartens Urmitz-Bahnhof).

Auch die Kindergartenkinder waren an diesem Tag mit ihren Eltern gekommen und ließen es sich natürlich nicht nehmen, sich von ihrer Erzieherin zu verabschieden. Als Mäuse verkleidet überraschten sie Irmtrud Andernach mit ihrem heimlich einstudierten Theaterstück. Jedes Kind überreichte Frau Andernach zum Schluss einen selbstbemalten Glücksstein. Sie bedankten sich für die vielen schönen Momente, die sie mit ihr zusammen erlebten und drückten sie noch einmal ganz herzlich.

     (v.l.n.r.) Bärbel Gröbel, Georg Hollmann, Irmtrud Andernach, Judith Pfeiffer-Stein und Sven Normann (Teilbereichsleiter Jugend und Kindertagesstätten).

(v.l.n.r.) Bärbel Gröbel, Georg Hollmann, Irmtrud Andernach, Judith Pfeiffer-Stein und Sven Normann (Teilbereichsleiter Jugend und Kindertagesstätten).

     Die Kindergartenkinder überraschten Irmtrud Andernach mit einem einstudierten Theaterstück.

Die Kindergartenkinder überraschten Irmtrud Andernach mit einem einstudierten Theaterstück.

Pressemitteilung der Verbandsgemeinde Weißenthurm.

...zurück...

Kontakt

Verbandsgemeindeverwaltung Weißenthurm
Kärlicher Straße 4
56575 Weißenthurm
Telefon: 02637/913-0
E-Mail: info@vgwthurm.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro:

Montag:
07.15
bis
12.00 Uhr
Dienstag:
07.15
bis
16.30 Uhr
Mittwoch:
07.15
bis
12.00 Uhr
Donnerstag:
07.15
bis
18.00 Uhr
Freitag:
07.15
bis
12.00 Uhr

Nebenstellen: -108, -109, -148, -149
E-Mail: info@vgwthurm.de


Öffnungszeiten übrige Verwaltung:

Montag bis
Freitag:

07.15

bis 

12.00 Uhr
zusätzlich
Donnerstag:

14.00

bis

18.00 Uhr


Links



Infobroschüre der VG Weißenthurm

Logo That´s it