Kläranlage Urmitz-Bahnhof nach Ausbauarbeiten eingeweiht

Kläranlage Urmitz-Bahnhof nach Ausbauarbeiten eingeweiht

Verbandsgemeinde Weißenthurm investiert rund 5,2 Mio. Euro

Im Rahmen des Ausbaus der Kläranlage der Verbandsgemeindewerke Weißenthurm wurden  die vorhandene Vorklärung verkleinert und teilweise zu einem Streckungsbecken umgebaut, die vorhandene Nachklärung komplett abgerissen und durch zwei neue Nachklärrundbecken mit jeweils 2.600 m³ Volumen ersetzt. Des Weiteren ist ein zusätzliches Belebungsbecken mit einem Volumen von 2.300 m³ errichtet worden. In dem neuen sowie in den beiden vorhandenen Belebungsbecken wurden neue energetisch günstige Plattenbelüfter eingebaut, die  zu einer ca. 30 % Stromeinsparung bei der Belüftung der Belebungsbecken führen. Dies führt zu einer deutlichen geringeren CO2-Belastung für die Umwelt. Für die Planungs- und Bauarbeiten investiert die Verbandsgemeinde einen Betrag in Höhe von rund 5,2 Mio. Euro. Nach nun fast 5-jährgier Planungs- und Bauzeit konnte die Maßnahme abgeschlossen und kürzlich feierlich eingeweiht werden.

Bürgermeister Georg Hollmann betonte, dass diese Investitionen nötig sind, um auch zukünftig über ein Abwasserwerk zu verfügen, welches sich auf dem neuesten technischen Stand befindet. „Aufgrund des gestiegenen Abwasseranfalls, hauptsächlich bedingt durch das gewerbliche und industrielle Wachstum, war eine Erweiterung und teilweise Erneuerung der Kläranlage unumgänglich. Durch die Erweiterung erzielen wir eine Verbesserung der gesamten Leistungsfähigkeit. Wir werden die Reinigungsleistung der Kläranlage optimieren, so dass u.a. die Abwasserabgabe in die Umwelt verringert und gleichzeitig der Wasserkreislauf entlastet wird“, so Georg Hollmann.

Bürgermeister Hollmann dankte in seiner Ansprache Werkleiter Markus Roth stellvertretend für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeindewerke für deren Einsatz in den vergangenen fünf Jahren. Ein besonderer Dank ging an den Ersten Beigeordneten Thomas Przybylla, der als zuständiger Dezernent einen maßgebenden Beitrag für das Gelingen der Ausbauarbeiten trägt.

Durch die zukunftsweisenden Entscheidungen in der Vergangenheit kann die Verbandsgemeinde heute erfreuliche Zahlen im Gebühren- und Beitragswesen vorweisen. So beträgt beispielsweise der Wasserpreis der Verbandsgemeindewerke nur 0,85 Euro/m³ und der Schmutzwasserpreis 1,20 Euro/m³. Bürgermeister Georg Hollmann machte deutlich, dass für die Investitionsmaßnahme lediglich ein Darlehen in Höhe von 2 Mio. Euro aufgenommen wurde. Die restliche Finanzierung erfolgte aus eigenen Mitteln der Verbandsgemeindewerke und führt für die Bürgerinnen und Bürger zu keinerlei Erhöhungen der Gebühren und Beiträge. 

Seit Jahren unternimmt die Verbandsgemeinde Weißenthurm auf dem Gebiet der schadlosen Abwasserbeseitigung auch im Hinblick auf die Anforderungen des Umweltschutzes große Anstrengungen. So ist bereits in der Vergangenheit die seit 1971 in Betrieb befindliche Kläranlage Urmitz-Bahnhof nach den modernsten Erkenntnissen erweitert worden und nach dem Ausbau mit einer Kapazität von 54.000 Einwohnergleichwerten so ausreichend bemessen, dass alle Städte und Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde mit ihrer Entwässerung an diese zentrale Anlage angeschlossen sind und weiteres Wachstum berücksichtigt ist.

v.l.n.r.: Erster Beigeordneter Thomas Przybylla, Werkleiter Markus Roth, Bürgermeister Georg Hollmann und Kreisbeigeordneter Rudi Zens.

...zurück...

Kontakt

Verbandsgemeindeverwaltung Weißenthurm
Kärlicher Straße 4
56575 Weißenthurm
Telefon: 02637/913-0
E-Mail: info@vgwthurm.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro:

Montag:
07.15
bis
12.00 Uhr
Dienstag:
07.15
bis
16.30 Uhr
Mittwoch:
07.15
bis
12.00 Uhr
Donnerstag:
07.15
bis
18.00 Uhr
Freitag:
07.15
bis
12.00 Uhr

Nebenstellen: -108, -109, -148, -149
E-Mail: info@vgwthurm.de


Öffnungszeiten übrige Verwaltung:

Montag bis
Freitag:

07.15

bis 

12.00 Uhr
zusätzlich
Donnerstag:

14.00

bis

18.00 Uhr


Links



Infobroschüre der VG Weißenthurm

Logo That´s it