Tag der Berufs- und Studienorientierung

Tag der Berufs- und Studienorientierung im Schulzentrum Mülheim-Kärlich

Am Ende des Schuljahres 2016/2017 fand der Tag der Berufs- und Studienorientierung im Schulzentrum Mülheim-Kärlich statt. Dieser wurde in diesem Jahr erstmalig gemeinsam durch die Realschule plus an der Römervilla und das Mittelrhein-Gymnasium durchgeführt. 17 Firmen bzw. Bildungseinrichtungen gaben rund 170 Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen die Gelegenheit, sich aus erster Hand in Workshops über Firmen und Branchen sowie weiterführende Bildungsmöglichkeiten zu informieren.

Der Tag der Berufs- und Studienorientierung ist in die schulische Berufsvorbereitung eingebettet. Neben Bewerbungstraining und Praktika sowie dem Projekt „Schüler schnuppern Firmenluft“ ist dieser Tag ein weiteres Element, um die Schülerinnen und Schüler beim Start ins Berufsleben oder der Suche nach einer weiterführenden Bildungseinrichtung zu unterstützen. Die Organisation wurde durch die Konrektorin der Realschule plus an der Römervilla, Marita Naumann, und der Berufswahlkoordinatorin des Mittelrhein-Gymnasiums, Christiane Breiner, sowie den Jobfüxen der Verbandsgemeinde Weißenthurm Katrin Lyding und Christiane Weber sichergestellt.

Die Workshops wurden in diesem Jahr in zwei Runden angeboten, so dass jede Schülerin und jeder Schüler zwei verschiedene Präsentationen erleben konnte. Damit wurde ein breites Spektrum an Informationsmöglichkeiten geboten. Die interessierten Schülerinnen und Schüler hatten im Vorfeld Gelegenheit, sich für die Workshops anzumelden. So war ein reibungsloser Start nach den Begrüßungen durch die Schulleiter Klaudia Heck-Ritter (Mittelrhein-Gymnasium) und Gerhard Müller (Realschule plus an der Römervilla) sowie dem Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Weißenthurm Thomas Przybylla gewährleistet. Die Schulleitungen bedankten sich in besonderem Maße bei den Firmen und Bildungseinrichtungen, die sich an diesem Tag den Schülerinnen und Schülern präsentierten. Hierzu zählten die Unternehmen Aleris, Volksbank Rhein Ahr Eifel, Reha Rhein-Wied, Debeka, SHD Holding, Polizei Rheinland-Pfalz, Bundesagentur für Arbeit, Bundeswehr, Handwerkskammer, Westnetz GmbH, Thyssen-Krupp Rasselstein, Apothekenkammer, Verbandsgemeindeverwaltung Weißenthurm und Intersport Krumholz sowie die Bildungseinrichtungen Rheinisches Bildungszentrum Marienhaus, Hildegard-von-Bingen-Schule und die Universität Koblenz / Landau.

Der Erste Beigeordnete Thomas Przybylla betonte in seinem Grußwort die Wichtigkeit einer vernünftigen Vorbereitung auf Beruf oder Studium, die nicht früh genug beginnen könne.

                     (v.r.n.l.) Thomas Przybylla, Kim Weirich, Klaudia Heck-Ritter, Christiane Breiner, Christiane Weber, Katrin Lyding, Marita Naumann und Gerhard Müller.

(v.r.n.l.) Thomas Przybylla, Kim Weirich, Klaudia Heck-Ritter, Christiane Breiner, Christiane Weber, Katrin Lyding, Marita Naumann und Gerhard Müller.

                     Zahlreiche Vertreter von Unternehmen und Bildungseinrichtungen konnten im Schulzentrum Mülheim-Kärlich begrüßt werden.

Zahlreiche Vertreter von Unternehmen und Bildungseinrichtungen konnten im Schulzentrum Mülheim-Kärlich begrüßt werden.

Pressemitteilung der Verbandsgemeinde Weißenthurm

...zurück...

Kontakt

Verbandsgemeindeverwaltung Weißenthurm
Kärlicher Straße 4
56575 Weißenthurm
Telefon: 02637/913-0
E-Mail: info@vgwthurm.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro:

Montag:
07.15
bis
12.00 Uhr
Dienstag:
07.15
bis
16.30 Uhr
Mittwoch:
07.15
bis
12.00 Uhr
Donnerstag:
07.15
bis
18.00 Uhr
Freitag:
07.15
bis
12.00 Uhr

Nebenstellen: -108, -109, -148, -149
E-Mail: info@vgwthurm.de


Öffnungszeiten übrige Verwaltung:

Montag bis
Freitag:

07.15

bis 

12.00 Uhr
zusätzlich
Donnerstag:

14.00

bis

18.00 Uhr


Links



Infobroschüre der VG Weißenthurm

Logo That´s it