Verbandsgemeinde schließt Kooperation mit dem Land

„Starke Kommunen – Starkes Land“

Verbandsgemeinde Weißenthurm schließt Kooperation mit dem Land Rheinland-Pfalz

„Starke Kommunen – Starkes Land“ (SKSL²) – so heißt eine Maßnahme des Landes Rheinland-Pfalz, mit der die Infrastruktur und die kommunale Zusammenarbeit gestärkt werden sollen. Die Verbandsgemeinde Weißenthurm geht eine Kooperation mit dem Land ein.

Mit der zu Beginn des Jahres 2014 gestarteten Zukunftsinitiative „Starke Kommunen – Starkes Land“ erprobte das Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz bis zum Sommer 2016, gemeinsam mit damals 13 Verbandsgemeinden, wie interkommunale Zusammenarbeit praktisch funktionieren kann und Akteure vor Ort verstärkt in Entwicklungsprojekte eingebunden werden können. Ziel war es seinerzeit, aus den Prozessverläufen vor Ort neue Erkenntnisse für die Weiterentwicklung der Förderpolitik und Instrumente einer demografiefesten Kommunalentwicklung zu gewinnen.

In der Fortschreibung der Maßnahme „SKSL²“ berücksichtigt das Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz die Kommunen links und rechts des Rheins zwischen Koblenz und der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen. Neben der Verbandsgemeinde Weißenthurm sind dies die Verbandsgemeinden Vallendar, Bad Hönningen, Linz am Rhein, Unkel und Bad Breisig sowie die Städte Bendorf, Neuwied, Remagen, Sinzig und Andernach. Im Rahmen der Maßnahme erarbeiten die Kommunen Projekte, welche mit Fördermitteln des Landes umgesetzt werden können.   

Bürgermeister Georg Hollmann hat eine entsprechende Kooperationsvereinbarung mit dem Land Rheinland-Pfalz unterzeichnet. „Zur Stärkung der regionalen Infrastruktur ist die Aufnahme in dieses Förderprogramm für die Verbandsgemeinde Weißenthurm von hoher Bedeutung. Gleichzeitig stärkt es die Vernetzung der Kommunen im Unteren Mittelrheintal, von der wir nachhaltig profitieren können“, so Georg Hollmann.  

    (v.r.n.l.) Jan Einig (Oberbürgermeister der Stadt Neuwied), Michael Mahlert (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Hönningen), Georg Hollmann (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Weißenthurm), Karsten Fehr (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Unkel), Ruth Marx (Ministerium des Innern und für Sport),  Robert Freisberg (Ministerium des Innern und für Sport), Bernd Weidenbach (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Breisig) sowie Marc Bors (Wirtschaftsförderer der Stadt Remagen).

(v.r.n.l.) Jan Einig (Oberbürgermeister der Stadt Neuwied), Michael Mahlert (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Hönningen), Georg Hollmann (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Weißenthurm), Karsten Fehr (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Unkel), Ruth Marx (Ministerium des Innern und für Sport),  Robert Freisberg (Ministerium des Innern und für Sport), Bernd Weidenbach (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Breisig) sowie Marc Bors (Wirtschaftsförderer der Stadt Remagen).  

Pressemitteilung der Verbandsgemeinde Weißenthurm

...zurück... 

Kontakt

Verbandsgemeindeverwaltung Weißenthurm
Kärlicher Straße 4
56575 Weißenthurm
Telefon: 02637/913-0
E-Mail: info@vgwthurm.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro:

Montag:
07.15
bis
12.00 Uhr
Dienstag:
07.15
bis
16.30 Uhr
Mittwoch:
07.15
bis
12.00 Uhr
Donnerstag:
07.15
bis
18.00 Uhr
Freitag:
07.15
bis
12.00 Uhr

Nebenstellen: -108, -109, -148, -149
E-Mail: info@vgwthurm.de


Öffnungszeiten übrige Verwaltung:

Montag bis
Freitag:

07.15

bis 

12.00 Uhr
zusätzlich
Donnerstag:

14.00

bis

18.00 Uhr


Links



Infobroschüre der VG Weißenthurm

Logo That´s it