Schulen

In diesem Zusammenhang kann die gute Infrastruktur der Verbandsgemeinde Weißenthurm nicht unerwähnt bleiben. Sämtliche Ortsgemeinden und die beiden Städte verfügen über ein- bis vierzügige Grundschulen mit einer Gesamtzahl von ca. 1.250 Schülern. 

An der Grundschule Weißenthurm wurde darüber hinaus mit Beginn des Schuljahres 2008/2009 die Ganztagsschule in Angebotsform eingeführt. Durchschnittlich 100 Kinder nehmen von Montag bis Donnerstag am warmen Mittagessen sowie der Nachmittagsbetreuung teil. Seit dem Schuljahr 2011/2012 ist auch die Grundschule Mülheim Ganztagsschule in Angebotsform. Dieses Angebot nehmen zurzeit ca. 80 Kinder war.

Im Bereich der Verbandsgemeinde Weißenthurm findet sich darüber hinaus ein reichhaltiges Angebot an weiterführenden Schulen. 

Im Schulzentrum Mülheim-Kärlich befindet sich die kooperative Realschule plus mit knapp 880 Schülerinnen und Schülern. Diese werden hier nach einer gemeinsamen Orientierungsstufe ab der Klasse 7 in abschlussbezogenen Bildungsgängen unterrichtet und können entweder den Sekundarabschluss I oder die Berufsreife erlangen. Schwerpunkte der informationstechnischen Bildung werden ab Klasse 6 unterrichtet, ab der Klasse 9 steht Informationstechnologie als Wahlpflichtfach zur Verfügung. Die Realschule plus Mülheim-Kärlich bildet zudem in jedem Schuljahr in der Klasse 5 eine Rockklasse oder eine Bläserklasse. Die Trägerschaft der kooperativen Realschule plus liegt bei der Verbandsgemeinde Weißenthurm. 

Seit dem Schuljahr 2009/2010 befindet sich im Schulzentrum Mülheim-Kärlich auch ein gymnasiales Angebot. 84 Schülerinnen und Schüler nahmen 2009 (2012 = 374) in der zunächst als Außenstelle des Wilhelm-Remy-Gymnasiums, Bendorf, geführten Schule den Unterrichtsbeginn auf. Zurzeit besuchen ca. 630  Schülerinnen und Schüler das Gymnasium. Seit dem 01. August 2012 ist das Gymnasium Mülheim-Kärlich eigenständig und bildet zusammen mit der Realschule plus das Schulzentrum Mülheim-Kärlich, dessen Schulträgerschaft der Verbandsgemeinde Weißenthurm obliegt. Die Verbandsgemeinde Weißenthurm ist somit die einzige Verbandsgemeinde in Rheinland-Pfalz, die Trägerin eines Gymnasiums ist.

Seit dem Schuljahr 2015/2016 ist nun auch das Schulzentrum Mülheim-Kärlich eine Ganztagsschule in Angebotsform. Die Realschule plus Mülheim-Kärlich startete mit 79 Anmeldungen mit den 5. und 6. Klassen. Das Gymnasium konnte 67 Anmeldungen verzeichnen und startete mit den 5., 6. udn 7. Klassen. Um den Schülerinnen und Schülern eine angemessene Mittagsverpflegung zu bieten, wurde im Jahr 2015 die Mensa fertiggestellt und ein Vertrag mit der Cateringfirma Lohmeier und Deimel geschlossen. Bis jetzt konnten wir uns über zahlreiche positive Rückmeldungen freuen. 

Das Gymnasium bietet Englisch als 1. Fremdsprache ab Klasse 5, Latein oder Französisch als 2. Fremdsprache ab Klasse 6 sowie eine fakultative 3. Fremdsprache ab Klasse 9. Des Weiteren ist es für die Schülerinnen und Schüler möglich, einen bilingualen Zug Englisch zu wählen. Auch die Förderung sozialer Kompetenzen sowie die Vermittlung von individualisierten Lehrmethoden stehen im Vordergrund. 

Die Ortsgemeinden und Städte verfügen über insgesamt 13 Kindertagesstätten, von denen 5 in kommunaler Trägerschaft stehen. Neben Regelplätzen und einem breit gefächerten Ganztagsangebot stehen im Bereich der Verbandsgemeinde auch Krippenplätze (Betreuungsplätze für Kinder bis zum 3. Lebensjahr) sowie Hortplätze (Betreuungsplätze für Kinder bis zum Ende der Grundschulzeit) zur Verfügung. Die Verbandsgemeinde Weißenthurm erfüllt somit mehr als erforderlich die Anforderungen des Kindertagesstättenbedarfsplanes des Landkreises Mayen-Koblenz.

Auf dem Sektor der Erwachsenenbildung bietet die Volkshochschule (VHS) in der Trägerschaft der Verbandsgemeinde ein beispielhaftes Weiterbildungsprogramm in den beiden Städten und fünf Ortsgemeinden. 2014 nutzten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, in über 350 Kursen mit 7.500 Teilnehmern, attraktive Angebote im sprachlichen, berufsbezogenen, gesellschaftspolitischen sowie immer stärker auch im Gesundheits- und Freizeitbereich. Seit 1998 besteht eine Kooperation mit der VHS Andernach.

Kontakt

Verbandsgemeindeverwaltung Weißenthurm
Kärlicher Straße 4
56575 Weißenthurm
Telefon: 02637/913-0
E-Mail: info@vgwthurm.de

Öffnungszeiten Bürgerbüro:

Montag:
07.15
bis
12.00 Uhr
Dienstag:
07.15
bis
16.30 Uhr
Mittwoch:
07.15
bis
12.00 Uhr
Donnerstag:
07.15
bis
18.00 Uhr
Freitag:
07.15
bis
12.00 Uhr

Nebenstellen: -108, -109, -148, -149
E-Mail: info@vgwthurm.de


Öffnungszeiten übrige Verwaltung:

Montag bis
Freitag:

07.15

bis 

12.00 Uhr
zusätzlich
Donnerstag:

14.00

bis

18.00 Uhr


Links



Infobroschüre der VG Weißenthurm

Logo That´s it