Plakate und Flyer

Grundsätzlich ist jedermann der verkehrsübliche Gebrauch der Straße im Rahmen der Widmung, der Verkehrsvorschriften und der Kommunikation ohne besondere Erlaubnis gestattet und wird als solcher dem Gemeingebrauch zugerechnet. 

Darüber hinaus werden öffentliche Straßen, Wege und Plätze jedoch auch zu verkehrsfremden Zwecken wie beispielsweise zur Außenbestuhlung, zur Warenauslage, zur Werbung oder zur Durchführung von Veranstaltungen genutzt. 
Diese Sondernutzung der Straße über den Gemeingebrauch hinaus ist hingegen nach dem Landesstraßengesetz erlaubnispflichtig (§ 41 Abs. 1 Satz 1 LStrG). 

...zurück...


Ansprechpartner:

Keine Mitarbeiter gefunden.