Vergnügungssteuer

Der Vergnügungssteuer unterliegen die in den Städten und Ortsgemeinden veranstalteten „Vergnügungen“, vor allem Tanzveranstaltungen in Diskotheken, Filmvorführungen und der Betrieb von Spielautomaten und Unterhaltungsapparaten. Sie wird vom jeweiligen Veranstalter entrichtet. 

Rechtliche Grundlagen:

  • Gemeindeordnung (GemO)
  • Kommunalabgabengesetz (KAG)
  • Örtliche Vergnügungssteuersatzung

Bitte machen Sie von der Möglichkeit einer Einzugsermächtigung Gebrauch. Ein entsprechendes Formular steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung: Einzugsermächtigung

Die Vergnügungssteuersatzung steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.